Smart 'n' Job - Das smarte Jobportal für Inseln und Halligen

Smart 'n' Job ist ein innovatives Konzept zur Fachkräftegewinnung auf den Nordseeinseln und Halligen von Schleswig-Holstein.
Basis ist eine allumfassende Betrachtung der Herausforderungen, das Verständnis für eine Willkommenskultur und das Nutzen von Digitalisierung und KI. Projektpartner sind die Wirtschaftsvereine Wirtschaftsforum Helgoland, Verein Sylter Unternehmer, Föhr-Amrumer Unternehmer, die IHK Flensburg, das Amt Föhr-Amrum und die Staatskanzlei Schleswig-Holstein. Das Projekt läuft über drei Jahre von 2024-2026, ein erster Prototyp der Plattform wird in 2025 erwartet. Das Leuchtturmprojekt hat ein Gesamtvolumen von rund 1 Millionen Euro.

Leben & Arbeiten
Inseln und Halligen

• Amrum - Perle der Nordsee
• Föhr - Friesische Karibik
• Halligen - Weite und Natur pur
• Helgoland - Hochseeinsel
• Pellworm - die grüne Nordseeinsel
• Sylt - die Königin der Nordsee
leer

Meer Work-Life-Balance
Insel Jobs

• Meerjobs - Jobs für die Küste
• Stellenangebote Amrum
• Jobbörse Föhr
• Stellenangebote Helgoland
• Jobbörse Pellworm
• Jobbörse Sylt

Smart 'n' Job - Was ist das?

Auf der Online-Plattform Smart ’n‘ Job entsteht ein umfassendes Informationsangebot zu beruflichen und privaten Themen für interessierte Fachkräften. Diese Themenvielfalt unterstützt Menschen bei der Entscheidung für einen neuen Arbeitsplatz und Lebensmittelpunkt: Von Arbeitgeberdetails über KFZ-Ummeldung und Kita- oder Schulanmeldung bis hin zu Zumba Kursangeboten finden Sie hier bei Smart ’n‘ Job künftig alles aus einer Hand.

Ein digitales Job-Matching mit Einbindung von KI, ein Tinder oder Parship für den Arbeitsmarkt, wird das Angebot abrunden.

Ziel von Smart ’n‘ Job ist, einen Wettbewerbsvorteil für die Modellregionen der Nordseeinseln und Halligen in Schleswig-Holstein zu schaffen. Smart ’n‘ Job ist ein Leuchtturmprojekt und ein Benchmark für ganz Schleswig-Holstein.

Die digitale Umsetzung begleitet die Digital Agentur Smarte Grenzregion zwischen den Meeren. Die wissenschaftliche Begleitung des Projektes übernimmt die FH-Westküste unter der Leitung von Prof. Dr. Tim Waszta.

Das sind die Projekt Partner

Das sagen die Projekt Partner zu Smart 'n' Job

  • Digitalisierungsminister Dirk Schrödter

    „Der Fachkräftemangel in der Wirtschaft und Verwaltung ist eine der größten Herausforderungen für den Standort Schleswig-Holstein. Dies gilt ganz besonders für unsere Inseln und Halligen. Die konsequente Nutzung digitaler Lösungen ist zur Bewältigung der Wachstumsbremse Fachkräftemangel elementarer Erfolgsfaktor. Ohne digitale Tools wird es nicht gelingen, zukünftig ausreichend Fachkräfte zu akquirieren. Wir sehen in dem Konzept von Smart ’n’ Job großes Potenzial. Nicht nur zur Deckung des Fachkräftebedarfs, sondern auch für den Digitalstandort Schleswig-Holstein, da die Software gemäß unserer Daten- und Digitalstrategie auch anderen Verwaltungen als Open Source Lösungen frei zur Verfügung gestellt werden kann.“

  • Michael Lohmann, Geschäftsstellenleiter der IHK Flensburg

    „Mit dem digitalen Angebot Smart ’n‘ Job wird es gelingen, die digitalen Leistungen der Bürgerportale der Kommunen stärker in den Mittelpunkt zu stellen. In Verbindung mit dem geplanten weiteren Informations- und Onboarding-Prozess erreicht das Projekt ein echtes Alleinstellungsmerkmal.“

  • Peter-Boy Weber, 1. Vorsitzender Verein Föhr-Amrumer Unternehmer

    „Unsere Idee war es von Anfang an, den Menschen einen Wohn- und Lebensraumwechsel so einfach aber auch so schnell und unkompliziert wie irgend möglich zu gestalten“ so der Vorsitzende des Vereins Föhr-Sylter Unternehmer Peter-Boy Weber. „Wir starten mit Smart ‘n‘ Job in eine neue vernetzte digitale Zukunft mit der Perspektive langfristig die Infrastruktur unserer Region zu stärken.“

  • Christian Stemmer, Amtsvorsteher Amt Föhr-Amrum

    „Dem Amt Föhr-Amrum ist es eine Ehre, als Projektträger diesen Prozess zu begleiten“ so Amtsvorsteher Christian Stemmer. „Der Arbeitskräftemangel ist eine der größten Herausforderungen, die es schon jetzt und besonders in den kommenden Jahren in allen Bereichen der Arbeitswelt zu bewältigen gilt. Dieser ist durch die spezielle Lage auf den Inseln und Halligen um ein Vielfaches größer. Ich bin davon überzeugt, dass das Fachkräfteprotal Smart ‘n‘ Job einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Situation leisten wird.“

  • Dr. Martin Linne, Geschäftsführer der TOURISMUS LOTSEN

    „Ein großer Dank gilt meinen Mitstreitern Peter-Boy Weber (Föhr-Amrumer Unternehmer), Christian Stemmer (Amt Föhr-Amrum), Ron Glauth (Verein Sylter Unternehmer), Michael Lohmann (IHK) und Hauke Klünder (Stabsstelle Förderscouting Nordfriesland beim Amt Viöl). Ohne den grandiosen Teamgeist hätten wir das Projekt sicher nicht über die Startlinie gebracht.“

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden.